SPD Alsbach-Hähnlein

Überraschende Verkleinerung der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung

Kommunalpolitik

"Überraschend" trifft es nur sehr begrenzt - "verstörend" ist wohl das bessere Wort für den Vorgang, der sich kürzlich in unserer Kommunalpolitik abspielte.

Gänzlich unerwartet hat Daniela Vogel im Mai unsere Fraktion verlassen. Die vierzigjährige Hähnleinerin engagierte sich seit 2015 im SPD-Ortsverein, wurde bei der Kommunalwahl 2016 über die SPD-Liste in die Gemeindevertretung gewählt und arbeitete seitdem in der SPD-Fraktion mit. Noch im Februar dieses Jahres unterstützte sie die Aktivitäten unseres Ortsvereins im Wahlkampf für das Bürgermeisteramt. Beruflich und familiär gefordert, hatte sie in der letzten Zeit angedeutet, dass sie ihr Engagement einstellen und das Mandat aufgeben wolle.

Am Tag der letzten Gemeindevertretungssitzung, dem 21. 5., wurde die SPD Alsbach-Hähnlein von der Information der CDU überrascht, dass Vogel  nunmehr dort in der Fraktion wirken werde. Bereits am selben Abend nahm sie auf Seite der CDU Platz.

Es lassen sich nur schwer sachliche Worte finden, um dieses Vorgehen zu kommentieren. Erklären können wir es schon gar nicht. Allein Daniela Vogel weiß, was sie dazu gebracht hat, ohne jede Begründung die Fraktion zu wechseln. In den gut 3 Jahren der Zusammenarbeit in der SPD-Fraktion gab es keine Hinweise auf eine solche Entwicklung. Sie ist seit ihrer Entscheidung nicht mehr für uns erreichbar.

Wir sind der Ansicht, dass es den Wählerinnen und Wählern gegenüber angemessen wäre, das Mandat aufzugeben, damit sich die für die SPD abgegebenen Stimmen weiterhin in der Fraktionsstärke ausdrücken können.

 
 

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Hofmann

 

Jetzt eintreten!